Chicory - die Wegwarte - die Mütterlichkeitsblüte       Bach-Blütentherapie Ganzheitliches Heilen Dr. Edward Bach (1886-1936) war als Arzt seiner Zeit weit voraus, nämlich den  Menschen als Einheit von Körper, Geist und Seele zu sehen. Während seines Lebens  ging er als gelernter Schulmediziner dazu über, eine entsprechende natürliche Form  der Heilkunde zu entwickeln.  Schon früh war sich Bach darüber bewusst, dass die Persönlichkeit und die innere  Einstellung des Menschen dessen Gesundheit beeinflussen. Auch kam er zum  Ergebnis, dass Konflikte die Gesundheit beeinträchtigen und uns daran hindern, uns  selbst zu sein. Er fand in der Natur 38 verschiedene Blüten von Blumen, Büschen und Bäumen. Diese  helfen uns, negative Gefühle und Gemütszustände nicht zu unterdrücken sondern in  positive Grundhaltungen umzuwandeln. So wird ganz sanft die eigene Kraft zur  Selbstheilung gefördert. Die Blütenessenzen zum Einnehmen dienen als wunderbares Heilmittel, wenn wir  krank sind oder leiden. Sie sind für Mensch und Tier geeignet.